Stiftung

Die Stiftung hat das Ziel, kranken und armen Menschen in Indonesien medizinisch und finanziell zu unterstützen, um deren Zukunftsperspektiven zu verbessern. Wir agieren hauptsächlich auf der Halbinsel Lombok. Unsere Arbeit umfasst primär die direkte Betreuung, Unterstützung und gesundheitliche Aufklärung der Einheimischen. Zu diesem Zweck versuchen wir die Organe der Stiftung tatkräftig zu unterstützen.

In Indonesien gibt es keine Krankenversicherung. Die Menschen müssen für medizinische Versorgungen selber aufkommen.  Für viele sind die notwendigen Operationen, wie zum Beispiel eine Katarakt Operation viel zu teuer und deswegen erblinden viele die Pterygium haben.  Einige der Menschen auf Lombok haben zwar die Möglichkeit dass die Operation vom Staat übernommen wird, dafür muss man allerdings beweisen, dass man Unfähig ist mit dem Problem weiter zu leben. Diese Chance haben allerdings nur die aller ärmsten Menschen. Es ist besonders schwierig für sie, eine medizinische Station zu finden, die auf das Gebiet der Katarakt Operationen spezialisiert ist. Wir helfen also diese Menschen den Weg in das medizinische System zu finden.

Wir prüfen bei den Menschen, die aus den armen Dörfern zu uns kommen die Augen. Wir versuchen die Fehler herauszufinden, um diese mit unseren Brillen bestmöglich auszubessern. Dazu nutzen wir Brillen bzw. Brillengläser, die wir in den Niederlanden gesammelt haben und mit nach Indonesien gebracht haben. Bei besonderen Fällen, für die wir keine entsprechenden Brillengläser haben, bestellen wir vor Ort die Richtigen und setzten diese dann in ein Brillengestell von uns ein.

Außerdem suchen wir mit den Menschen Ärzte auf, wenn eine medizinische Versorgung (z.B. eine Operation) nötig ist. Die medizinische Versorgung wird dementsprechend auch von uns finanziert.

Wir verwenden verschiedene Geräte, die wir aus den Niederlanden mitgebracht haben. Unsere Reise- und Aufenthaltskosten Kosten werden von den Teilnehmern selbst oder von Benutzern/innen gezahlt. Das Geld aus der Stiftung wird für anfallende Kosten, die  auf Grund von medizinischer Versorgung und Behandlungen anfallen, ausgegeben. Auch die lokalen Leute, die uns helfen, werden bezahlt. Dies betrifft vor allem die Transportkosten in Lombok  und die Gebühren für Übersetzungen und verschiedenen andern Dingen.

 

Unsere Zusammenarbeit mit Dr.Djelantik in Indonesiën hat sich auch in einer notariellen Urkunde (PDF) festgelegt.

Name und Anschrift dieser Stiftung ist : Yayasan Peduli Bangsa (YPB)
Jl. Bung Hatta no.30 Mataram 83121 Lombok NTB | Indonesia

 

Share :

Follow :